«

»

Mai
22

Gerard Hoffnung – Vögel, Bienen, Klapperstörche

Dank des L.S.D. Verlags ist das ironische Büchlein wieder erhältlich
© L.S.D. Verlag 2019

 

 

 

 

Gerard Hoffnung: Vögel, Bienen, Klapperstörche
64 Seiten mit 47 Illustrationen
L.S.D. Verlag 2019, gebunden, 14 €.

 

 

 

 

Gerard Hoffnung hatte viele Talente. Er war nicht nur Karikaturist und Journalist. Noch heute ist sein Name in England bekannt für das von ihm organisierte Musikfestival, das jährlich in der Londoner Royal Festival Hall stattfand. Sein kleines Cartoon-Büchlein über das heikle Thema Wie bringe ich als Vater meinem Sohne bei, woher die Kinder kommen? ist seit vielen Jahren in den Antiquariaten so gut wie verschollen. Nun hat es der L.S.D. Verlag wieder publiziert.

 

 

 

 

Das Problem kannte in der Vergangenheit wohl jeder Vater: Wie bringe ich meinen Kindern möglichst schonend und dabei gleichzeitig plausibel bei, wie die Menschenkinder entstehen? Gerard Hoffnung hat dem ein kleines Büchlein gewidmet mit 46 Cartoons. Sie erzählen in gezeichneten Schnappschüssen vom Versuch eines Vaters, seinem Sohn die Wahrheit über das Entstehen von Babys zu vermitteln. Das witzige Büchlein erschien im Original 1960 in Großbritannien. Die deutsche Ausgabe erschien zwei Jahre später. Sie ist heute antiquarisch praktisch nicht mehr zu bekommen.

 

 

 

Der Leser wird Zeuge, wie ein Vater souverän anfängt, seinem Sohn etwas Bedeutendes erzählen zu wollen. Auf jeder Seite des kleinen Büchleins ist ein Cartoon gedruckt. Doch so recht kommt er nicht zum Ziele…

 

 

 

Gerard Hoffnung (1925-1959) wurde in Berlin geboren und ein Jahr vor Kriegsausbruch mit einem Kindertransport nach London geschickt. Er arbeitete als Rundfunkredakteur für die BBC und schuf ab 1956 das Hoffnung Music Festival. Die meisten seiner Cartoons karikieren so nicht zufällig Orchester und Musiker.

 

 

 

Ein schönes, ironisches Geschenk für Eltern, deren Kinder in die Pubertät kommen; – trotz des Internet-Zeitalters.