«

»

Jan
01

Stilvoll Trinken – stilvoll Katern

Kingsley Amis‘ Kultbuch über Trinkkultur: Anständig Trinken



Der britische Autor Kingsley Amis gibt in seinem Kultbuch zur Trinkkultur Tipps nicht nur zum stilvollen Besäufnis. Auch Hinweise zum stilvollen Auskatern enthält sein legendäres Handbuch.

Amis unterscheidet zwischen dem physischen und dem metaphysischen Kater. Der physische Kater:


„Stellen Sie bereits beim Aufwachen laut und deutlich fest, wie glücklich Sie sich schätzen dürfen, dass es Ihnen derart dreckig geht. Durch diese Taktik – auch bekannt als Paradox des George Gale – erkennen Sie die Tatsache an, dass Sie, sollte es Ihnen nach einer solchen Nacht nämlich nicht dreckig gehen, ja noch betrunken sind und nun sehenden Auges erst allmählich nüchtern werden müssen – es läge also noch vor Ihnen, was Sie so bereits überstanden haben.“

Der metaphysische:

„Sobald das mystische Gemisch aus Niedergeschlagenheit, Traurigkeit (diese sollten nicht verwechselt werden), Schreckhaftigkeit, Selbsthass, Gefühl des Versagens und Zukunftsangst von Ihnen Besitz ergreift, sagen Sie sich, dass Sie einen Kater haben. Sie kränkeln nicht, Sie haben keinen Hirnschaden, Sie machen gute Arbeit, Ihre Familie und Ihre Freunde haben sich nicht in stiller Verachtung zu einer Verschwörung gegen Sie zusammengetan, Ihnen ist nicht plötzlich aufgegangen, wie das Leben wirklich läuft, und was geschehen ist, ach jemineh, das ist geschehen. Wenn Sie damit Erfolg haben, wenn Sie sich selbst überzeugen können, ist es geschafft, wie es auch nochmals zusammengefasst wird im ausgesprochen philosophischen unumstößlichen Grundsatz: Wer glaubt, er hat einen Kater, hat keinen Kater.“


Kingsley Amis rät nach einer durchzechten Nacht, nichts zu essen, um den Magen zu entlasten. „Kaffee ist erlaubt, allerdings sollten Sie sich nichts davon erhoffen, außer dass Sie sich noch wacher fühlen.“ Man solle das Zusammentrffen mit Freunden vermeiden. Als Geheimtipp gegen einen Kater empfiehlt Amis, sich einen Underberg  „in einem Zug reinp(zu)feifen“. Die Wirkung auf die Eingeweide ähnele der eines Golfballs, der in eine leere Badewanne gefeuert wird.  Wem das noch nicht hilft, der kann einen anderen Tipp von Amis anwenden: Eine halbe Stunde in einem offenen Propellerflugzeug fliegen.

Zur heutigen Lektüre empfohlen:
Kingsley Amis, Anständig Trinken.  Aus dem Englischen von Joachim Bessing. Verlag Rogner & Bernhard, Berlin 2010, 139 Seiten, 14,90 Euro.