«

»

Jul
17

Mendo – #Sendnudes

Amsterdam, The Netherlands
Photo © Romy Elisabeth Jansen, @byromyelisabeth

 

 

 

 

Mendo: #Sendnudes
kuratiert von Iman Whitfield
224 Seiten, Hardcover, ca. 200 Farb- und Schwarz-Weiß-Photographien
Text in Englisch, teNeues 2018, 50 €.

 

 

 

 

Send Nudes ist die Aufforderung an eine Frau im Internet, Nacktbilder von sich zu schicken. Ursprünglich entstanden in Kontaktforen, ist der Hashtag längst zum Running Gag verkommen. Der Niederländische Verlag Mendo – spezialisiert auf künstlerisch besonders anspruchsvolle Bücher – nahm diese Wortschöpfung zusammen mit teNeues zum ironischen Anlass für ein Buch mit erotischen aber nicht pornographischen Photos.

 

 

 

 

Amsterdam, The Netherlands
Photo © Romy Elisabeth Jansen, @byromyelisabeth

 

 

 

 

#sendnudes ist die recht uncharmante Bitte an eine in einem Kontaktforum umworbene Frau, dem mehr oder weniger unbekannten Bewunderer Nackt-Photos von sich zu senden. Handelt es sich nicht um ein eindeutig sexuell orientiertes Forum, dürfte der Kontakt damit sogleich beendet sein. Der Hashtag verbreitete sich im Netz naturgemäß wie ein Virus und wurde zum Running Gag.

 

 

 

Iman Whitfield, Regisseurin und Kreativdirektorin des niederländischen Kunstbuch-Verlags Mendo nahm den Hashtag zum Anlass für ein Buch, das erotische Photos von Frauen aus der Schmuddelecke herausholen möchte und zeigen, dass diese im Gegenteil hoch ästhetisch sein können.

 

 

 

Essex, UK
Photo © Brian Rolfe, @brianrolfephoto

 

 

 

 

Die Photos in diesem Bildband sind sorgfältig kuratiert und mit Texten versehen, die Photographen und Models vorstellen. Es ist der eher weibliche Blick auf den Körper der Frau, der hier gezeigt wird. So steht nicht die Fokussierung auf das weibliche Geschlechtsteil im Vordergrund. Sondern die Anmut des ganzen Körpers, der beobachtet wird, schlicht in seiner Schönheit wahrgenommen wird.

 

 

 

Aus der Bitte von Iman Whitfield an eine Reihe international erfolgreicher Photographen, ihre Lieblingsbilder zur Verfügung zu stellen, entstand ein besonderer Akt-Photoband, bei dem der Betrachter durch kunstvolle Verhüllung mehr sehen kann, als bei bloßer Nacktheit.

 

 

 

 

#Sendnudes ist erschienen bei teNeues:

 

Zum Buch bei teNeues