«

»

Jan
18

Frank Horvat – Please Don’t Smile

© Frank Horvat, for Harpers Bazaar, High Fashion at Cafe¦
ü Flore with Carol Lobravico (with glasses), Paris, 1962

 

 

 

Frank Horvat, Please Don’t Smile
256 Seiten mit 291 Abbildungen, gedruckt auf Photopapier, gebunden, Hatje Cantz Verlag 2015, 48 Euro.

 

 

Frank Horvat prägt unser visuelles Gedächtnis für die Mode-Photographie der 1960-er, 70-er und 80-er Jahre. Eine umfangreiche Monographie präsentiert nun das Lebenswerk des großen Photographen.

 


Frank Horvat wurde geprägt durch die Reportage-Photographie. Das, worauf es hierbei ankommt, behielt er auch in der Fashion-Photographie bei und kreierte damit einen ganz eigenen Stil. Bereits seine frühen Mode-Aufnahmen haben den typischen Horvat-Stil: Bei dem 1928 in Abbazia, heute Opatija, Kroatien Geborenen steht nicht mehr die Mode, die sich am Körper des Models befindet, im Mittelpunkt der Bildkomposition.

 

 

© Frank Horvat, for Jardin des Modes, Givenchy Hat (b), Paris, 1858

 

 

 

Vielmehr erzählt Frank Horvart eine Geschichte. Seine Photos wirken wie Film-Stills. Auf einem beinahe menschenleeren Platz in Florenz will ein Pferd die junge Frau küssen, um deren Mantel es eigentlich geht. Hier wird die Mode dem Betrachter nicht mehr aufgedrängt, sondern ganz charmant optisch untergejubelt.

 

 

Oft finden sich die schönen Models in eher unwirtlicher Umgebung wider, ob auf einem Marktplatz, auf der Straße oder im Restaurant. Die beim Shooting neugierig hinzukommenden Beobachter werden unversehens Teil des Bildes und verstärken den Eindruck einer stillgehaltenen Erzählung noch.

 

 

Ein Photo von 1970 zeigt Karl Lagerfeld mit einem Model. Beide stehen sich gegenüber und haben das gleiche Hemd an. Der Modemacher hat eine Hand gehoben, so als wollte er die Frau gerade berühren. Bei ihr ist das Hemd geöffnet, sodaß ihre Brüste frei sind. Beide schauen scheinbar überrascht in die Kamera. Der Photograph als Voyeur.

 

 

 

© Frank Horvat, for Harpers Bazaar, High Fashion with Iris Bianchi
and writer Marie-Louise Bosquet, Paris, 1962

 

 

 

Frank Horvat – Please don’t smile bietet einen Querschnitt aus Frank Horvats Lebenswerk. Das Buch ist chronologisch aufgebaut und beginnt mit einer privaten Aufnahme der 1940er Jahre. Das schön gestaltete Buch zeigt uns den Photographen, wie er ist: Kein Photo gleicht dem anderen, obwohl er doch seinem Stil stets treu geblieben ist.

 

 

Dazu trug wohl auch bei, daß Horvat immer neugierig blieb und sich für vieles andere außerhalb des Photographierens interessierte. So erinnern manche Bilder nicht zufällig an Film-Szenen. In den 1980er Jahren ließ sich Frank Horvat von klassischen Gemälden inspirieren.  Als Kontrapart zu den vielen Mode-Aufnahmen, war seine Motivation nun, die Modelle so zu zeigen, wie sie sich selbst sahen.

 

 

Die hochwertig reproduzierten Photos wurden gedruckt auf 170g-LuxoArt Samt.