«

»

Mai
06

Fassbinder – JETZT

Rainer Werner Fassbinder und El Hedi ben Salem am Set von Händler der vier Jahreszeiten, 1971
© Deutsches Filminstitut, Frankfurt am Main, Photo: Peter Gauhe

 

 

 

Der Regisseur Rainer Werner Fassbinder wäre am 31. Mai 2015 runde 70 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass zeigt das Deutsche Filmmuseum Frankfurt am Main die Ausstellung Fassbinder – JETZT im Martin-Gropius-Bau Berlin.

 

Die Präsentation will zu einer zeitgemäßen Auseinandersetzung mit einem bedeutenden deutschen Regisseur anregen.

 

Neben der Arbeitsweise des Filmemachers will Fassbinder – JETZT die Kohärenz des filmischen Werks und dessen Einfluss auf die zeitgenössische Kunstproduktion verdeutlichen.

 

Die Präsentation beginnt mit der Gegenüberstellung von Innen und Außen: Schlagzeilen und Texte spiegeln die damalige Rezeption der Persona Fassbinder und seines Werks in der Öffentlichkeit wider. Auf neun Monitoren mit Ausschnitten aus Fernsehinterviews, erläutert Fassbinder sein Filmverständnis. Hierdurch kann der Besucher auch Methoden von Fassbinders Selbstinszenierung nachvollziehen.

 

Originaldokumente und persönliche Gegenstände aus seinem Nachlass gewähren detaillierte Einblicke in das Lebensumfeld und die Projekte des Regisseurs. Gezeigt werden daneben Notizen, Briefe, Kalkulationen, Skripte, Drehbücher und –pläne.

 

 

Rainer Werner Fassbinder: Die bitteren Tränen der Petra von Kant, 1972
© Rainer Werner Fassbinder Foundation, Berlin

 

 

 

Fontane Effie Briest, 1972-74
Arbeitsphoto Hanna Schygulla und Kostümbildnerin Barbara Baum
© Deutsches Filminstitut, Frankfurt am Main, Photo: Peter Gauhe

 

 

 

Fassbinder – JETZT
6. Mai bis 23. August 2015
Berliner Festspiele
Martin-Gropius-Bau
Niederkirchnerstraße 7, 10963 Berlin
Tel. (030) 25 48 6-0
Öffnungszeiten: Mi-Mo 10.00-19.00 Uhr