«

»

Okt
04

Siebrand Rehberg – Berliner – Signale des Aufbruchs 1971-1976

Siebrand Rehberg , Plausch in der Görlitzer Straße, 1975
© Siebrand Rehberg

 

 

Die Collection Regard von Marc Barbey präsentiert Photos von Siebrand Rehberg: Nachdem wir uns an das globalisierte, helle und von Millionen Touristen jährlich besuchte vereinigte Berlin gewöhnt haben, führen uns die Momentaufnahmen aus den 1970er Jahren zurück in diese damals ganz eigenwillige Stadt.

 

 

 

Siebrand Rehberg, Kinder auf einem Abrissgelände nahe Skalitzer Straße, 1973
© Siebrand Rehberg

 

 


Wer Berlin-(West) in diesem Jahrzehnt erlebt hat, wird die Atmosphäre nicht vergessen: Die Millionen-Stadt, bis auf die drei Transitstrecken durch die DDR, von einer Mauer umgeben und damit abgeschnitten. Bestimmte Menschen sammelten sich dennoch hier: Aussteiger, Wehrdienstverweigerer, Individualisten. Auch Ost-Berlin war anders als die übrige DDR.

 

Die Schwarz-Weiß-Photographien von Siebrand Rehberg von beiden Teilen der Stadt sind eine Entdeckung. Zu empfehlen ist die kleine, feine Ausstellung allen, die sich dafür interessieren: Was war eigentlich der Spirit von Berlin während der Teilung, als eine Wiedervereinigung völlig unmöglich schien?

 

Siebrand Rehberg, geboren 1943, hat photographiert für die Zeit, das Zeit-Magazin und den  Spiegel.

 

Der Katalog Siebrand Rehberg – Signale des Aufbruchs erscheint begleitend zur Ausstellung im Nicolai Verlag.

 

 

Siebrand Rehberg, Weltfestspiele der Jugend und Studenten am Alexanderplatz, 1973
© Siebrand Rehberg

 

 

 

BERLINER. Signale des Aufbruchs – Siebrand Rehberg Fotografien 1971 – 1976

Collection Regard
Steinstraße 12
10119 Berlin

Tel:  +49 30 847 11  947

info@collectionregard.com
www.collectionregard.com

Öffnungszeiten:
freitags 14:00 – 18:00 Uhr,
während des Europäischen Monats der Fotografie Berlin (16.10. – 16.11.2014) ebenfalls
samstags 14:00 – 18:00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung.