«

»

Jun
21

Cool Cities Berlin

Ein Torpedo im Restaurant: © Cool Cities Berlin, Pauly Saal,
Photo © by Stefan Korte/courtesy of Pauly Saal

 

 

Cool Cities Berlin. Buch und weiterführende App.
220 Seiten mit ca. 350 Farbphotographien, teNeues Verlag 2014, Deutsch und Englisch, 49,90 Euro.

 

 

Cool Cities Berlin – ein neuer Stadtführer im Bildband-Format mit weiterführender App präsentiert einige der angesagtesten Locations der coolsten Stadt Deutschlands.

 


Wie schnell Berlin zur Zeit ist, konnten die Besucher der Bar des 25hours Hotel Bikini Berlin live erleben: Wer wenige Tage nach der Eröffnung in die Bar auf dem Dach des neuesten Livestyle-Hotels wollte, wurde noch von einer Mitarbeiterin einzeln empfangen. Ihm wurde auf Wunsch der im Foyer als Eyecatcher stehende alte Mini erläutert und der Weg zum Aufzug gewiesen.

 

 

Nur wenige Tage später war es mit der Einzelbetreuung vorbei. Wer in die Bar wollte, musste bereits am späten Nachmittag reichlich Geduld mitbringen. Ab 18.00 Uhr betrug die Wartezeit mindestens eine halbe Stunde. Später wurde die Schlange noch länger.

 

 

So ist es kein Zufall, dass Cool Cities Berlin das stylishe Hotel im völlig neu gestalteten Bikinihaus am Zoo fast zu Beginn bringt. Insgesamt werden über 80 hippe Adressen mit großformatigen Photos präsentiert. Gegliedert ist der Coffee-Table-Band in die fünf Kapitel Hotels and Lodging, Club und Bars, Shops und kulturelle Hotspots.

 

 

Stilvoll modernisiert: Astor Film Lounge
© Cool Cities Berlin Photo © courtesy of Astor Film Lounge, Berlin

 

 

 

Ergänzt wird das Buch von einer App. Sie ist kostenlos auf das Smartphone zu laden und bietet noch wesentlich mehr Features und Services. Ein Symbol an service-relevanten Stellen im Buch zeigt an, wo auf dem Smartphone weitere nützliche Infos bereitstehen. Nützlich ist ein Stadtplan zu Beginn des großformatigen Buches, der zeigt, wo sämtliche aufgeführten Szene-Orte sind. Erstaunlich: Bereits der Blick auf die Karte beweist, dass der Westen Berlins deutlich im Kommen ist. Insbesondere seit den vergangenen zwei Jahren erfährt der Bereich um den Bahnhof Zoo eine Renaissance: Das große Walldorf-Astoria setzte ein Zeichen. Es folgte der (erzwungene) Umzug der renommierten C/O-Photogallerie aus Mitte an die Hardenbergstraße und im Moment last but not least die Neu-Eröffnung des deutlich veredelten Bikini Berlin.

 

 

Der Band eignet sich aufgrund Größe und Gewicht nicht zum Mitschleppen beim Sightseeing. Aber für‘s Hotel-Zimmer zur Vorbereitung auf das, worauf man am nächsten Tag Lust bekommen möchte. Und dafür gibt‘ die App. Die stilvollen Photos laden jedenfalls zum Lustkriegen ein.

 

 

Gorki Appartments © Cool Cities Berlin
Photo © by Harry Weber/courtesy of Gorki Apartments

 

 

 

 

© Cool Cities Berlin, published by teNeues, € 49,90 www.teneues.com
Photo © David Burghardt