«

»

Jan
26

Loredana Nemes – Beautiful

© Loredana Nemes, Auf dem Weg zum Grab, 2006

 

 

Loredana Nemes, Beautiful. Sibiu 2002-2013.
Deutsch/ Englisch/ Rumänisch, 136 Seiten mit 81 Schwarz-Weiß-Photographien, Hatje Cantz 2013, 47,- Euro.

 

Was sind die wirklich bedeutenden Momente im Leben?
Was wird bleiben?
Loredana Nemes legt in ihrem atemberaubend schönen Buch beautiful eine Spur.

 

Sie kehrt den Teppich. Sie kehrt für die Mutter. Sie kehrt die Sorgen fort und den Vater herbei und die Fransen gerade. Sie kehrt sie von rechts nach Westen und verbündet sich mit ihnen gegen die Großen, denn die treten die Fransen schief und viel zu fest und dann ist nichts mehr, wie es war.



Loredana Nemes stammt aus Sibiu, einem kleinen Dorf in Siebenbürgen. Hier wurde sie 1972 geboren. Hier verbrachte sie eine glückliche Kindheit. Als Loredana vierzehn war, verließ sie mit ihrer Familie die Heimat und ging nach Deutschland.

 

2002, inzwischen erwachsen und im Westen sozialisiert (Was für eine ironische Wort-Kombination!) beginnt sie ihre Wieder-Annäherung an das Heimatdorf. Mit der Kamera. Sie selbst beschreibt es so: »Die Kamera schafft eine Distanz und einen Ausschnitt, sortiert für mich das Viele und erlaubt mir die nötige Langsamkeit, um Menschen und Ort ausgiebig zu erkunden.«

 

© Loredana Nemes, Gespräch auf der Bank, 2004

 


Die Heimkehrerin kombinierte einige ausgewählte Schwarz-Weiß-Photos mit kurzen, eindrücklichen Texten zu einem Buch-Kunstwerk. In diesen Text-Fragmenten scheinen Gedanken auf, Wahrnehmungen, vielleicht sind es Er-Innerungen, des Kindes in den 1970er Jahren in Sibiu.

 

Sie sitzt im Keller, in der dunkelsten Ecke, mit geschlossenen Ohren, und kann es dennoch hören. Es läuft durch den Hof, es läuft durch seine Pisse und schreit. Es schreit die Großmutter an und den fetten Onkel und die Fratzen der Kinder. Es schreit dem Himmel entgegen und rennt um sein Leben, aber das Messer sitzt bereits und das Leben weicht, denn die Gedärme sind bald gefüllt und die Ohren bereits verteilt und die Zunge für Frau Tapu reserviert, weil ihr Mann mit Coupons für Benzin reagiert.


Die Photos des hochwertigen Bandes aus dem Hause Hatje Cantz zeigen Augenblicke. Augenblicke, wie wir alle sie tagtäglich erleben. Doch lassen wir sie vorbeihuschen. Schauen nicht hin. Lassen sie schon gar nicht auf uns wirken. Vielleicht ertragen wir die Schönheit des Momentes nicht.

 

Diese Momente sind in dem rumänischen Dorf letztlich keine anderen als in einer westdeutschen Großstadt. Zwei alte Menschen auf einer Parbbank unterhalten sich. An einer abbröckelnden Häuserwand sind zwei alte Sessel abgestellt. Oder einfach nur ein Stilleben.

 

In seiner reinen Schönheit liegt in dem Buch die Aufforderung, im Hier und Jetzt aufmerksam zu sein. Danke, Loredana Nemes!

 

© Loredana Nemes, Füße und Dreirad

 

Jedes Exemplar der kleinen Auflage von 570 Stück ist von der Künstlerin signiert.