«

»

Feb
27

Camera Work Contemporary (CWC Gallery) präsentiert Robert Polidori

© Robert Polidori, Gallery of Battles, Chateau de Versailles, 1985

 

 

Eine der bedeutendsten Photo-Galerien Deutschlands, Camera Work, hat in Berlin eine weitere Dependence eröffnet: vier große Räume, 500 Quadratmeter Ausstellungsfläche, das ist die ehemalige Jüdische Mädchenschule Berlin. Der 1928 fertiggestellte Bau des Architekten Alexander Beer verbindet spätexpressionistische Elemente mit der Neuen Sachlichkeit.

Zur Premiere zeigt die CWC (Camera Work Contemporary) Gallery eine Ausstellung zum Photographen Robert Polidori. Der Fokus der Ausstellung liegt auf Polidoris umfangreicher Dokumentation der Umbau- und Restaurationsarbeiten im Schloss Versailles, die er seit nunmehr über 25 Jahren photographisch begleitet. Sie geht noch bis zum 21. April 2012.

Eine für das Auge kaum fassbare Überfülle an Goldverzierungen, polierten Intarsien und glitzernden Kronleuchtern zeigen hingegen Polidoris Photographien aus dem Kreml in Moskau, dem ehemaligen Sitz der Zaren und Fürsten, der heute wieder Regierungssitz ist. Die Spuren der Zeit sind auch in Polidoris Aufnahmen aus Havanna deutlich.

Die kontemplative Stille der Aufnahmen harmoniert synästhetisch mit ihrer Detailgenauigkeit. Die Präsentation an diesem Ort wird zu einem speziellen Genuss.

 

 

© Robert Polidori, Neues Museum, Berlin 2009

 

 

 

CWC GALLERY
Auguststr. 11–13, 10117 Berlin
Tel: +49 30 31 00 77 – 3 | Fax: +49 30 31 00 77 – 50
info@camerawork.de | www.camerawork.de
Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag ⋅ 12–20 Uhr