«

»

Nov
02

Barbey d’Aurevilly in memoriam

Jules Amédée Barbey d’Aurevilly (1808-1889)

 


Heute vor 203 Jahren wurde Jules Amédée Barbey d’Aurevilly (1808-1889) geboren. Er ist der erste Theoretiker des Dandytums und hat mit seiner polemischen Schrift Über das Dandytum und über George Brummell den ersten Dandy stilisiert und das heutige Bild dieses Sozialchatakters geformt.


Ein kleiner Auszug:

Das Dandytum ist beinahe so schwierig zu beschreiben wie zu definieren. Menschen, die n ur das Vordergründigste sehen, haben geglaubt, es sei vor allem die Kunst, sich gut anzuziehen, eine kühne und geglückte Diktatur in Sachen Putz und äußere Eleganz. Gewiß ist es das auch; aber es ist noch viel mehr. Das Dandytum ist eine ganze Art zu sein, und zwar nicht nur im Bereich des Sichtbaren. Es ist eine ganze aus Nuancen bestehende Art zu sein, wie man sie in alten und hochzivilisierten Gesellschaften findet, in denen die Komödieselten ist un dder anstand gerade noch über die Langeweile triumphiert.
(Über das Dandytum und über George Brummell. Matthes & Seitz Berlin Verlag, Übersetzung von Gernot Krämer.)