«

»

Aug
30

Théophile Gautier – 200. Geburtstag/ l’anniversaire/ Birthday

Théophile Gautier, Portrait von Nadar, 1855


Heute, am 30. August 2011 jährt sich der Geburtstag von Théophile Gautier zum 200. Mal. Der Schriftsteller (30. August 1811 – 23. Oktober 1872) war nicht nur ein enger Freund von Charles Baudelaire. – Er beeinflusste Baudelaire auch stark und brachte ihm das Dandytum nahe.

Wir bringen einige kurze Auszüge aus ‚Fortunio‘ von Théophile Gautier…


„Nach seines Onkels Tod kam er nach Frankreich und brachte genug mit sich, um ein Königreich zu kaufen. – Es war eines seiner größten Vergnügen, barbarisches und kultiviertes Leben zu mischen, Satrap und Fashionable zugleich zu sein, Brummell und Sardanapal; er fand es reizvoll, mit dem einen Fuß in Indien, mit dem anderen in Frankreich zu stehen…

Sonst war er gleichmütig wie ein alter Türke; das Donnerwetter hätte seine Pfeife anzünden können, ohne dass er das Geringste Erstaunen gezeigt hätte; er fürchtete weder Gott noch Teufel, weder Tod noch Leben, er genoss die größte Kaltblütigkeit der Welt….

Alles ist heutzutage entartet, und das verschwenderisch-üppige Leben dieser riesigen Welt wird von uns nicht mehr verstenden; Tugenden und Verbrechen haben bei uns weder Form noch Haltung…“


Einige kultivierte Zeitungen widmen Théophile Gautier ausführliche Stücke online:

Neue Züricher Zeitung

Badische Zeitung

taz Die Tageszeitung