«

»

Nov
10

Karl Lagerfeld: Intellektuelle sind Schlampen

Karl Lagerfeld ist omnipräsent




Intellektuelle seien Schlampen, sagte Karl Lagerfeld im Interview mit dem Zeit-Magazin, das morgen, 11. November 2010, erscheinen wird.

Auf die Frage, ob die Deutschen in den vergangenen 40 Jahren modischer geworden seien, sagte der weltweite arbiter elegantiarum: »Heute gibt es so viele modische Deutsche wie Franzosen, Italiener, Amerikaner. Außer bei den Intellektuellen.  Früher, da sahen die Intellektuellen noch nach etwas aus. Aber heute sind das doch alles Schlampen – und nicht nur die Deutschen.«

Und dann setzte der bekannteste Deutsche noch einen drauf und nannte einen Namen:  »Tut mir leid, ich hasse schmuddelige Intellektuelle. Günter Grass sollte sich mal Schlips und Kragen zulegen – er würde jünger aussehen.«

Auch die Infantilisierung der Gesellschaft spießt Lagerfeld auf. Er vermisst heute die Vorbilder für die Kinder: »Früher wollten wir Kinder erwachsen werden – heute wollen die Erwachsenen am liebsten Kinder sein. Die kleiden sich ja schon wie ihre Kinder, mit kurzen Hosen und bunten Polos. Und am Schluss verdummen alle Generationen friedlich gemeinsam vor dem Fernseher!«

Das gesamte Interview ist morgen im Zeit-Magazin.