«

Dez
05

Frank M. Orel – The Porsche Book

Frank M. Orel, Porsche 936/81 (1981).
Dieser Gebrauchtwarenhandel ist nur eine Inszenierung, aber eine mit Hintergrund:
Der 936/81 wurde nach zwei Le Mans Siegen nochmal erfolgreich aktiviert.

Photo © 2018 Fotografie Frank M. Orel. All rights reserved. www.studio-orel.com

 

 

 

 

 

Frank M. Orel: The Porsche Book, Extended Edition
Text von Elmar Brümmer.
29 x 37 Zentimeter, gebunden,
368 Seiten mit 195 Farb- und 11 Schwarz-Weiß-Photographien.
Text in Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch und Chinesisch,
teNeues 2018, 100 €.

 

 

 

Der Mythos der Sportwagen-Marke Porsche wird von vielen Photographen und Photo-Büchern zelebriert. Mit der nun erschienenen erweiterten Ausgabe von Frank. M. Orels The Porsche Book liegt das wohl exzessivste vor.

 

 

 

Könnten Photos Geräusche von sich geben, so würde Frank M. Orels neues The Porsche Book röhren wie ein Rennwagen beim Verlassen der Boxengasse. Bisher schon ein bibliophiler Klassiker unter Porsche-Enthusiasten, ist das riesige Table-Book nun noch einmal um über 60 Seiten erweitert worden.

 

 

 

Frank M. Orel, Porsche 908/3 (1970).
Ein Rennwagen wie aus dem Malbuch, aber unter dem starken Design steckt auch aufregende, da extreme Leichtbautechnologie.

Photo © 2018 Fotografie Frank M. Orel. All rights reserved. www.studio-orel.com

 

 

 

 

Das sage und schreibe über vier Kilogramm wiegende Riesenbuch ist in 24 Kapitel untergliedert, die dem Mythos aus Zuffenhausen auf seinen Reifenspuren folgen. Das an Opulenz kaum zu steigernde Mammut-Buch beginnt sogleich mit den Automobil-erotischen Reizen: Airstream, Light und Lite sind die ersten Kapitel überschrieben. Die Begriffe machen innerhalb von 0 auf 200  klar, worum es bei einem Porsche geht. Der Fahrer bewegt kein Auto. Er steuert einen Mythos, der seit nunmehr 70 Jahren Automobil-Geschichte schreibt.

 

 

 

Die in diesem außergewöhnlichen Buch versammelten Photos sind ein Best Off von Frank M. Orels Porsche-Photos. Die Kunst des Photographen verdeutlicht dem Fan die Radikalität der Karosserien ebenso wie die technische Perfektion der verschiedenen Porsche-Typen, zu denen ja längst nicht nur der legendäre – und bis heute gebaute – 911 gehört.

 

 

 

 

Frank M. Orel, SPYDER MODELCARS.
So etwas wie eine Ahnengalerie, die zeigt, dass das Thema Spyder bei Porsche interpretierbar und multiplizierbar ist.

Photo © 2018 Fotografie Frank M. Orel. All rights reserved. www.studio-orel.com

 

 

 

 

 

Frank M. Orel zeigt dem Enthusiasten neben den Karossen von aktuellen und historischen Modellen auch Interieurs, Details und Rennszenen. Reizvoll sind auch alte Aufnahmen wie die vom Straßenrennen in Sizilien aus dem Jahr 1971. Orel schreckt dabei nicht davor zurück, auch Aufnahmen von Modellautos zu machen, um den ungeheuren Reichtum der verschiedenen Typen zu zeigen.

 

 

 

DAS Weihnachts-Geschenk für Porsche-Liebhaber!

 

 

 

 

The Porsche Book ist erschienen bei teNeues.
Hier geht’s zum Buch
.