«

»

Sep
16

Wim Wenders – time captules

Wim Wenders, Drive-in at night, Canada 2013
© Courtesy Wim Wenders und Blain/ Southern

 

 

Wim Wenders ist vor allem bekannt als Filmemacher. Der genialische Künstler ist zugleich seit über 30 Jahren Photograph. Bei Blain/ Southern eröffnet zur Berlin Art Week eine Ausstellung von aktuellen Photos.


Wim Wenders machte bislang mehrere Dutzend Filme. Sie sprengten das Genre, waren sie doch auf ungesehene Weise einfühlsam und aus ungewohntem Blick. So unterschiedlich ihre Themen sind, eines verbindet alle Filme des 1945 Geborenen: Das Bild ist das Zentrum der Darstellung. Die Handlung steht dahinter zurück. Bei einigen Filmen bestand während der Produktion noch nicht einmal ein Drehbuch; nach jedem Drehtag wurde – beispielsweise bei Paris, Texas – ad hoc entschieden, wie die Handlung weitergehen sollte.

 

Wim Wenders ist vor allem eines, egal welches Medium er nutzt: Ein Orte und Atmosphären Suchender. So hat er früher Regionen durchstreift auf der Suche nach Landschaften für seine Filme. Bei der Präsentation der Ausstellung erläuterte er, dass er mittlerweile zwischen Filmen und Photographieren strikt trenne, bevor er sich auf den Weg macht. Er habe dann jeweils einen anderen Blick.

 

 

Wim Wenders, Contemplation, Denver, Colorado, 1982
© Courtesy Wim Wenders und Blain/ Southern

 


Beim Filmen gehe es ihm um den Film. Beim Photographieren gehe es ihm um den Ort und das, was dieser ihm erzählen wolle. Wenders photographiert stets nur mir zwei analogen Kameras, ohne Stativ. Er hat keinen Gehilfen, der ihm Beschwerlichkeiten abnehmen kann.

 

Die in London und Berlin ansässige Gallerie Blain/ Southern präsentiert mit den aktuellen Photos von Wim Wenders eines der Name-Highlights der Berlin Art Week 2015.

 

 

 

Peter Lindbergh, Wim Wenders, 2015
© Courtesy Wim Wenders und Blain/ Southern

 

 

time capsules
by the side of the road
Wim Wenders recent photographs
Blain/ Southern 17. September – 14. November 2015
Potsdamer Straße 77-83
10785 Berlin