«

»

Dez
15

Spleen nach Charles Baudelaire im Leipziger Westflügel

Spleen nach Charles Baudelaire im Leipziger Westflügel
Photo: Figurentheater Wilde & Vogel

 

 


Heute und morgen, den 16. Dezember 2011 läuft im Leipziger Westflügel die Inszenierung von Spleen nach späten Texten von Charles Baudelaire. Die Basis sind Baudelaires Gedichte in Prosa unter dem Titel Der Spleen von Paris. Es sind verdichtete Miniaturen, surrealistische Szenen, die meist in nur wenigen Zeilen die Absurdität des modernen Großstadtlebens zuspitzen.

 

Absicht des inszenierenden Figurentheaters Wilde & Vogel ist, dem Zuschauer eine kaleidoskopische Betrachtung zu ermöglichen: Der Spieler bedient sich Figuren und Musikinstrumenten und schafft damit eine spezifische Offenheit, in die die Texte von Kindern und Jugendlichen eingesprochen werden. So wollen die Künstler eine eigene Magie erschaffen, in der die »Imagination zwischen Akteuren, Material und Publikum, eine Folge von Bildern, die den Blick Baudelaires kontrapunktiert und sucht, ihn für eine Wahrnehmung von heute (…) öffnen«.

Figurentheater Wilde & Vogel (Leipzig/ Stuttgart) in Koproduktion mit dem FITZ! Zentrum für Figurentheater Stuttgart und dem Lindenfels Westflügel Leipzig.
Regie: Hendrik Mannes . Spiel und Ausstattung: Michael Vogel. Live-Musik: Charlotte Wilde. Stimmen: Jördis Barth, Julka Finger, Luana Goller, Lotta Hillert, Merlin Lando Dweezil Ben Müller, Luis Neuschäfer, Vincent Sudau. Aufnahmeleitung: Patrick Kukwa.

Kartenreservierungen unter service@westfluegel.de oder unter Telephon (0341) 26 09 00 6.

Westflügel