«

»

Nov
16

Sarah Moon

Sarah Moon, Kassia Pysiak 1998
60 x 50 cm, Auflage 20, getonter silbergelatine Print
© Sarah Moon

 

 

Sarah Moon (geboren 1941) gehört seit den 1970er Jahren zu den einflussreichen Photographinnen. Ihre Fashion-Bilder gelten als ebenso elegant wie einfühlsam, ohne dabei plakativ zu werden. Die Französin arbeitet für die großen Mode-Häuser: Dior, Chanel oder Cacharel sind die bedeutendsten Namen.

Eine Ausstellung in der Hamburger Galerie Persiehl & Heine zeigt nach dreizehn Jahren erstmals wieder in Deutschland einen Querschnitt durch dieses besondere Œuvre, dessen intime Bildsprache eine poetische Kraft enthält.

Sarah Moon erwarb ihr Photographie-Handwerk als Autodidaktin. Im Anschluss an ihr Kunststudium war sie als Mannequin in der Haute Couture tätig. 1968 tauschte sie die Arbeit vor der Kamera endgültig mit jener dahinter und war mit dem unverwechselbaren Stil ihrer Photographien auf Anhieb erfolgreich. Noch im selben Jahr nahm sie an einer Gruppenausstellung zu avantgardistischer Modephotographie in der Pariser Galerie Delpire teil. Ihre  Arbeiten wurden fortan von den maßgeblichen Journalen veröffentlicht:  Marie‐Claire, Elle und Vogue machten die Photokünstlerin schließlich bekannt.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 15. Februar 2012.

 

Sarah Moon, Eva 1997
60 x 50 cm, Auflage 20, getonter silbergelatine Print
© Sarah Moon

 

 

Sarah Moon, le lendemaine matin 2010
50 x 60 cm, Auflage 20, getonter silbergelatine Print
© Sarah Moon

 

 

Sarah Moon | à propos …

16. November 2011 – 15. Februar 2012

Bergstr. 11, 20095 Hamburg
+49 (0)40 74320520
info@persiehl-heine.de
http://www.persiehl-heine.de
Öffnungszeiten: Di‐Fr 11 bis 18 Uhr | Sa 11 bis 16 Uhr