«

»

Okt
24

Al Pacino bekommt eigene Radio-Sendung für einen Tag

Das Film-Plakat zu Al Pacinos Wilde Salome, der auf der vergangenen Biennale lief

 

 

Der Hoolywood-Star und bekennende Oscar Wilde-Verehrer Al Pacino bekommt im nächsten Monat eine eigene Radio-Sendung. Noch mehr: Wie Agenturen berichten, darf er sogar den ganzen Sender BBC 4 übernehmen. Allerdings nur für einige Stunden.

 

Er kann dann mit Hörern sprechen und aus dem Nähkästchen plaudern. Pacino wird wohl die Gelegenheit nutzen und über sein derzeitiges Herzens-Projekt, den Film Wilde Salome, reden.  Pacino, der sich eingehend mit dem irischen Schriftsteller Oscar Wilde beschäftigt hat, sagte: „Ich sehe mich nicht so sehr als Regisseur, aber als Filmemacher. Ich habe meine Vorliebe für Filme entdeckt, in denen ich mich wälzen kann, die ich begreifen kann, während ich sie mache. Ich habe immer versucht die Dinge ein bisschen anders zu machen, das hat mich weitergebracht.“


Wilde Salome ist ein Dokumentar-Format, das auf einer Theater-Aufführung von Oscar Wildes Salomé beruht. Der Film lief im September 2011 beim Filmfestival in Venedig. Ein Deutschland-Start ist bislang noch nicht bekanntgegeben worden.