«

»

Sep
13

Das Bildnis des Dorian Grey auf Schloss Neuhardenberg

Oscar Wilde

 

Am Sonnabend, 24. September 2011 wird auf Schloss Neuhardenberg nördlich von Berlin eine Lesung von Oscar Wildes einzigem Roman stattfinden: Das Bildnis des Dorian Grey.

Das Bildnis des Dorian Gray

Boris Aljinovic, Heikko Deutschmann
und Robert Stadlober lesen Oscar Wilde
eingerichtet von Gerhard Ahrens

Sonnabend 24.09.2011, 17:00 Uhr Großer Saal

Eintritt: € 14.– / ermäßigt € 10.–

Hier der Text der Veranstalter:

Es gehört zur Tragik Oscar Wildes, immer mit dem zynischen Lord Henry verglichen worden zu sein, während er sich selbst eher mit dem sensiblen Künstler Basil Hallward identifizierte. Er war wohl beides, und der schöne Dorian wäre er gern gewesen. Als der sein Porträt erblickt, ruft er aus, es möchte doch dieses an seiner Stelle altern. Und so geschieht es.

Dorian Gray behält, was immer er tut, das anmutige, unschuldige Gesicht des Zwanzigjährigen, während das Porträt nach und nach die Züge eines verkommenen Charakters annimmt. Oscar Wildes Roman Das Bildnis des Dorian Gray ist ein Schlüsselwerk der Moderne. Am Ende des 19. Jahrhunderts, als sich die feudale Epoche ihrem Ende entgegenneigt, verknüpft Wilde die Sehnsucht des Menschen nach ewiger Jugend mit Motiven des Teufelspakts.

Das Bildnis des Dorian Grey auf Schloss Neuhardenberg