«

»

Jun
07

Dandy-Räuber gefasst

Dieser Ausschnitt von einer Video-Kamera diente als Fahndungs-Photo für den bereits 2009 gefassten Vladimir L.

 



Wie wir soeben erfahren, ist ein weiterer der legendären so genannten Dandy-Räuber an der serbisch-montenegrischen Grenze gefasst worden. Er gehört zu einer Bande, die äußerst gewaltvoll und effektiv – dabei nicht stillos – eine ganze Reihe von Rauben begangen hat. Der festgenommene Igor J., soll zu den gut gekleideten Gangstern gehören,die auch schon mal mit einem Porsche Cayenne zum Überfall vorfuhren.

Der geschnappte Igor J., soll am 3. November 2009 im schweizerischen Verbier eine Bijouterie brutal überfallen haben und dabei Uhren und Juwelen im Wert von zwei Millionen Franken erbeutet haben. Die Bande erarbeitete sich über einige Jahre einen legendären Ruf: Einige Medien tauften sie »Pink Panther«, andere die »Dandy-Räuber«. Ob Igor J. allerdings tatsächlich ein Dandy ist, wird sich wohl erst beim Prozess herausstellen.

Die Verhaftung ist nicht die erste von Mitgliedern der Bande. Das obige Photo zeigt Vladimir L., der bereits 2009 geschnappt wurde. Im Mai ging der Polizei Bojan A. in die Falle, der für mehrere brutale Raubüberfälle in Österreich verantwortlich sein soll.

Charles Baudelaire, einer der ersten Theoretiker des Dandytums, war der Auffassung, Verbrechen und Dandytum vertrügen sich durchaus:  »Wenn er ein Verbrechen beginge, so wäre das viellecht noch keine Einbuße; sollte dieses Verbrechen jedoch einen trivialen Grund haben, so verfiele er auf ewig der Schande.«

 

Weitere Infos bringt das schweizerische Medium 20 Minuten online.