«

»

Apr
01

Joe Dallesandro

Kino-Aushang für den Film Flesh (USA 1968).
© Deutsche Kinemathek-Museum für Film und Fernsehen

 


Kino-Aushang für den Film Trash, Deutschland 1971 (USA 1970).
©  Deutsche Kinemathek-Museum für Film und Fernsehen

 




Die Ausstellung Joe Dallesandro – Superstar präsentiert im Rahmen der Triennale der Photographie vom 1. April bis 22. Mai 2011 in Hamburg Photographien, Filmplakate und Standfotos aus den zahlreichen Filmen. Die Ausstellung im Haus der Photographie in den Deichtorhallen wird begleitet von einer Filmreihe im Kino Metropolis.

Joe Dallesandro.  – Er ist der hustle in Lou Reeds Song Walk on the Wild Side von 1972. Männliche Ikone und geschlechtersprengender Superstar made in the Factory des Andy Warhol. Der US-amerikanische Schauspieler wurde zum Sexsymbol der späten sechziger Jahre und der avantgardistischen Hippie- und Schwulenbewegung. Er verkörperte Underground und war das Emblem für eine Ästhetik des Arbeiters.

Als Höhepunkte seines Schaffens gelten die frühen Filme unter der Regie von Paul Morrissey, insbesondere die Triologie Flesh (1968), Trash (1970) und Heat (1972).


Joe Dallesandro fotografiert von Francesco Scavullo,  1968
© Francesco Scavullo Foundation/ The Motion Picture Group Inc.

 




JOE DALLESANDRO – SUPERSTAR Der Traummann der 70er Jahre
1.4. – 22.5.2011



Deichtorstr. 1-2
D-20095 Hamburg
Telephon:             +49 (0) 40-321030
Telefax: +49 (0) 40-32103-230

mail(at)deichtorhallen.de