«

»

Mai
23

Ausstellungskatalog des Bröhan Museums

Vor anderthalb Jahren gab es im Berliner Bröhan Museum eine kleine aber feine Kabinettsausstellung zu Harry Graf Kessler.

Der schöne Katalog sei allen Kessler-Verehrern ans Herz gelegt. Hier ein Auszug aus der damaligen Presseerklärung des Museums:

„Pressemitteilung
Hommage à Harry Graf Kessler (1868-1937)
Kabinettausstellung vom 1. Dezember 2007 bis 31. Januar 2008
Das Bröhan-Museum möchte mit der Kabinettausstellung „Hommage à Harry Graf Kessler“ aus
Anlass von Kesslers 70. Todestag an seine Persönlichkeit erinnern, um im Rahmen einer lose
durchgeführten monographischen Reihe bedeutende Vertreter aus Kunst und Kultur um 1900
vorzustellen. Harry Graf Kessler hatte für eine wichtige Zeitspanne seines Lebens Berlin als
Mittelpunkt seiner Aktivitäten gewählt. Die Kontakte zu allen bedeutenden Künstlern der Moderne
sowie seine gesellschaftlichen Verbindungen trugen wesentlich zum herausragenden kulturellen
Klima der deutschen Hauptstadt um 1900 bei.
Ausgangspunkt dieser Kabinettausstellung ist der Bestand des Bröhan-Museums an Objekten des
belgischen Jugendstil-Künstlers Henry van de Velde, mit dem Harry Graf Kessler über mehr als 40
Jahre freundschaftlich verbunden war und der durch seine Vermittlung 1900 die Übersiedlung
nach Berlin vollzog. Die Ausstellung aus eigenem Bestand wurde erweitert durch kostbare
bibliophile Buchobjekte, die Kessler ab 1913 in seiner Weimarer „Cranach Presse“ herausgab,
ebenso kamen Schriften und Personalia Kesslers hinzu. Die Leihgaben wurden aus dem Besitz
zweier bedeutender Sammler zur Verfügung gestellt…“