«

»

Apr
21

Gilbert Garcin im Schloss Neuhardenberg

Gilbert Garcin, Le moulin de l’oubli (Die Mühle des Vergessens), 1999
© Gilbert Garcin 1999

 

 

Das Schloss Neuhardenberg nördlich von Berlin zeigt bis Ende des Jahres Photos von Gilbert Garcin. Sein alter ego Mr. G ist der Darsteller der kleinen Geschichten, die die Bilder erzählen. So stellt sich der 1929 in Marseille geborene Photo-Künstler selbst dar: Meist in einem dunklen Regenmantel gekleidet, manchmal von einer Dame begleitet (die echte Madame Garcin), versucht er die Unbill des Lebens zu meistern.

 

»Hinter meinen Bildern liegen aber keine zu Ende geschriebenen Geschichten«, sagt Gilbert Garcin. »Ich versuche lediglich, Räume zu schaffen, in die der Betrachter seine eigenen Vorstellungen projizieren und in deren er sein eigenes Abenteuer erfinden kann.«

 

Komisch, hintersinnig – zuweilen auch ironisch – wirken seine Szenarien. Dabei stets sehr französisch in ihrem existenzialistischen Zugang. Die kleine Auswahl seiner Photos, die die Stiftung Schloss Neuhardenberg über das ganze Jahr 2013 zeigt, hat der Künstler selbst getroffen.

 
Gilbert Garcin – Alles kann Geschehen.
Fotografien 1997 – 2011 bis 30. November 2013
Stiftung Schloss Neuhardenberg
Foyer Großer Saal und Orangerie
Schinkelplatz . 15320 Neuhardenberg
+49 (0)33476 600 750
info@schlossneuhardenberg.de
www.schlossneuhardenberg.de
Di-So 11-19 Uhr