«

»

Apr
22

Albert Camus in Lourmarin

© Christian von Alvensleben, Albert Camus  – …und ein bisschen kalter Rauch

 

 

Der französische Schriftsteller Albert Camus (1913 – 1960) verbrachte die letzten Jahre seines Lebens in einem lieblichen Dorf in der Provence am Fuße des Lubéron: Lourmarin.

Der deutsche Photograph Christian von Alvensleben kam 1972 zum ersten Mal in das schöne Dorf. Er fand das Hotel Ollier, in dem der Nobelpreisträger so gerne speiste, wie unberührt vor.  Ob die nackten Räume oder die seit Jahrzehnten unveränderte Ausstattung: Es schien dem Photographen, als habe Camus erst gerade den Raum verlassen, als läge noch sein kalter Zigarettenrauch in der Luft.

Zwei Jahre nach dem ersten Besuch machte Alvensleben Photos, die das Institut Français Düsseldorf nun anlässlich des 100. Geburtstags von Albert Camus zeigt.


Christian von Alvensleben
ALBERT CAMUS – …UND EIN BISSCHEN KALTER RAUCH
Institut Français Düsseldorf
Bilker Straße 7-9, 40213 Düsseldorf
+49 (0)211-1306790
info.duesseldorf@institutfrancais.de
www.institutfrancais.de/duesseldorf
Mo 15-18 Uhr, Di-Fr 11-18:30 Uhr, Sa 11-14 Uhr

Institut Français Düsseldorf