«

»

Feb
14

Hannes Kilian

Hannes Kilian, Kurfürstendamm 1959
© Courtesy Johanna Breede Photokunst

 

 

Hannes Kilian (1909-1999) schuf mit seiner photographischen Handschrift Aufnahmen von eigener Präsenz: Seinen stilbildenden Photos merkt man seine Herkunft aus dem Photojournalismus an. Darüber hinaus war Kilian Reise- und Portraitphotograph sowie Photograph des Stuttgarter Balletts.

Eine Ausstellung in der Berliner Photogalerie Johanna Breede Photokunst zeigt eine Auswahl seiner Nachtaufnahmen. Zeitgleich präsentiert das Haus der Geschichte Baden-Württemberg in Stuttgart eine große Retrospektive. Auf sehr eigene Weise vereinen seine Bilder den Blick auf Berührendes, Bewegendes, an dem wir im Alltag vorbeilaufen, ohne es wahrgenommen zu haben. Gleichzeitig sind viele seiner Arbeiten auch dokumentarisch, halten sie doch scheinbar Zufälliges fest.

Die Ausstellung in der Berliner Fasanenstraße ist von ganz spezifischer Intensität. In den Nachtaufnahmen Kilians scheint ein Lichtspiel eingefangen, das die Melancholie der Dunkelheit thematisiert, ohne jemals plakativ zu werden. Die kleinen und unprätentiösen Räume der exklusiven Galerie scheinen für diese Aufnahmen wie geschaffen.

 

 

Hannes Kilian, Paris 1937
© Courtesy Johanna Breede Photokunst

 

 

Hannes Kilian, Es wird wieder getanzt, 1955
© Courtesy Johanna Breede Photokunst

 


Hannes Kilian | Bei Nacht

Noch bis zum 24. März 2012

Johanna Breede
PHOTOKUNST

Fasanenstrasse 69 D – 10719 Berlin
Tel. + 49 (0)30 886 83 123
Fax + 49 (0)30 886 83 124
www.johanna-breede.de
kunsthandel@breede.de
Öffnungszeiten: Di-Fr 11-18 Uhr und Sa 11-16 Uhr