«

»

Mai
25

250 Jahre Faber-Castell im KaDeWe

Die Faber-Castell-Ausstellung im Lichthof des KaDeWe

 


Zum 250. Firmenjubiläum präsentiert das deutsche Traditionsunternehmen Faber-Castell im Berliner KaDeWe eine sehenswerte Sonderausstellung: Noch bis zum kommenden Sonnabend, 28. Mai 2011, wird die Erfolgsgeschichte des Schreibgeräte-Herstellers zelebriert. Im 500 Quadratmeter großen Lichthof ist in langen Vitrinen zu sehen, was mit dem Namen Faber-Castell schon alles zu kaufen gewesen ist. So ergibt sich eine kleine, überschaubare und dabei sehr liebevoll gestaltete Zeitreise durch die Welt des Zeichnens und Schreibens. Schön anzusehen sind die alten Blechdosen, Holzkästen und anderen aufwendigen Verpackungen aus der Vergangenheit bis in die Gegenwart.


 

Präsentations-Stand aktueller Produkte von Faber-Castell

 

Nicht fehlen dürfen Bleistift-Kuriositäten: Der kleinste Bleistift der Welt, bloße 1,75 Zentimeter kurz und etwa 3 Millimeter dünn, aus amerikanischer Fichte gefertigt und mit echter, schreibfähiger Mine versehen. Außerdem der weltweit älteste Bleistift aus dem 17. Jahrhundert, aus Lindenholz roh zusammengeleimt sowie der teuerste Bleistift, dessen Endstück und Kappe aus 18 Karat Weißgold bestehen und dessen Verlängerungsstück mit drei Diamanten veredelt wurde.



 

Lange Vitrinen laden zur Zeitreise in die Geschichte des Unternehmens ein



Zur Zeit der Ausstellung waren die Schaufenster des Edel-Kaufhauses mit Produkten von Faber-Castell stilvoll ausgestattet. Fans der Marke, wie Karl Lagerfeld, bekennen sich hier dekorativ zu dem Unternehmen, das nun bereits in der achten Generation von den Grafen von Faber-Castell geführt wird.

Faber-Castell.de