«

»

Mrz
18

My life is a pantomime

 Cover des Vice Magazins April 2010, in dem ein dandyeskes Lagerfeld-Interview steckt



Das Vice-Magazin interviewt Karl Lagerfeld – und zeigt den Ungebildeten und Langweilern, wie man’s macht. Bruce LaBruce stellt dem großen Droyen des dandysme kluge Fragen auf Augenhöhe. Und bekommt interessante Antworten. Es ist ein Gespräch, kein Monolog, bei dem sich der Klügere langweilt. Es zu lesen eine Bereicherung:

http://www.viceland.com/int/v17n3/htdocs/karl-lagerfeld-369.php?page=1

Lagerfeld erklärt, warum er gegen die Schwulenehe ist, warum Prostitution nützlich ist und dass er Carla Bruni nackt photographiert hat. „My life is a pantomime„, sagt er an einer Stelle süffisant. Ein kleiner Auszug aus den Äußerungen Karl Lagerfelds, die uns in den nächsten Wochen salamiweise von den Medien als Provokationen serviert werden:

Bruce: And you have no problem with porn, either.
KL: No. I admire porn.

This is another thing that we have in common.
And I personally only like high-class escorts. I don’t like sleeping with people I really love. I don’t want to sleep with them because sex cannot last, but affection can last forever. I think this is healthy. And for the way the rich live, this is possible. But the other world, I think they need porn. I also think it’s much more difficult to perform in porn than to fake some emotion on the face as an actor.

Yes, there’s a quote from you about how giving a blowjob on film is more difficult than acting out grand emotions, which can be feigned. I totally agree. I think people don’t give porn actors credit. It’s not easy what they do.
I admire porn actors.

Me too, and prostitutes as well. There’s a real art to it.
Frustration is the mother of crime, and so there would be much more crime without prostitutes and without porn movies.

You got in trouble when you used a porn star in one of your shows in the early 90s.
But who cared?



3 Kommentare

  1. worteschoen sagt:

    Danke, tolles Interview. Und ich denke auch, man wird da einige Zitate zu lesen bekommen.

  2. Matthias Pierre Lubinsky sagt:

    ….ja nach 2 Tagen ist es zB zu gmx durchgedrungen:
    http://portal.gmx.net/de/themen/unterhaltung/klatsch-tratsch/10082092-Karl-Lagerfeld-bewundert-Pornos.html

    (Mit witziger Übersetzung.)

  3. Anonymous sagt:

    Das mit Abstand besze im Netz zum Ästhetizismus, Dandytum und so weiter!
    Congrats from Miami!

    Checkerwhis

Comments have been disabled.