«

»

Nov
13

Günther Raupp – The Ferrari Book

Licht-Gestalt: Dieses Einzelexemplar einer Berlinetta hat Pinin Farina 1956 als Showcar für den Automobil-Salon in Genf geschaffen. Der 250 GT Speciale ging danach in die Hände durchweg sehr vermögender Amerikanischer Sammler.
Für Günther Raupp eine bevorzugte Location: Am Wasser abends im Gegenlicht in Palm Beach, Florida.
© 2013 Raupp Design GmbH, Murr, Germany. All rights reserved. Photo © Günther Raupp.

 

 

Günther Raupp, The Ferrari Book. 29 x 37 cm.  304 Seiten, Hardcover, 250 Farb- und 20 Schwarz-Weiß-Photographien.
Text in Englisch, Deutsch, Italienisch, Französisch und Chinesisch, 98 Euro.

 

Diese Symbiose ist legendär: Günther Raupp und Ferrari. Ein herausragender Photograph und die – nach wie vor – ästhetisch führende Sportwagenschmiede.

Früh wurde Raupp als Werbe-Photograph erfolgreich. Seine Ideen für die Darstellung von Produkten überzeugten die Hersteller und führten zu immer weiteren Aufträgen. Dies ermöglichte ihm die Anschaffung eines Ferrari Dino. Ihn begeisterte jedoch nicht nur das puristische Fahrvergnügen, das dieser heute legendäre Sportwagen bietet. Als Ästhet machte sich Raupp daran, sein Auto abzulichten. Aus den Photos machte er einen Kalender. Der gefiel dem alten Firmen-Patriarchen Enzo Ferrari, so geht die Geschichte weiter, und so beauftragte er den ambitionierten Photographen mit weiteren Kalendern. So gibt es seither jährlich eine Ferrari-Kalender von Günther Raupp, der mittlerweile als ‚offiziell‘ geadelt ist.

Nun schafft sich der zurückgezogen im Schwäbischen Lebende ein eigenes Denkmal. The Ferrari Book versammelt auf etwa 300 großformatigen Seiten hunderte seiner Photos dieser wahrhaft schönen Autos. Für Raupp ist der gewichtige Band nichts Geringeres als ein Überblick über sein Lebenswerk.

 

 

Diesen 1963 siegreichen Typ 250 P nimmt Günther Raupp 2011 auf einer alten Rennstrecke in Florida auf. In der Abendsonne beim ersten Outing nach langwieriger Restauration.
© 2013 Raupp Design GmbH, Murr, Germany. All rights reserved.
Photo © Günther Raupp.

 

Nach seinem eigenen Anspruch gehört ein Sportwagen nicht ins Studio, sondern in adäquater Kulisse präsentiert. So photographiert Raupp die 60er Jahre Schönheiten mit ihren Speichenfelgen am liebsten vor toskanischen Villen. Da wo sie hingehören. Das sind keine Automobile für Angeber und Neureiche – sondern für Connaisseure.

Seine Ausstattung ist trotz des perfektionistischen Anspruchs bescheiden: Eine Hasselblad mit aufwendiger und von ihm gestalteter Blitzanlage. Sie wird oft von seiner Frau aufgebaut.

Das riesige Buch ist mit seinen beinahe 3 Kilogramm Gewicht und den unzähligen großformatigen Photos eine Verneigung vor der Marke Ferrari und ihrer grandiosen Geschichte. So kompromisslos wie die Autos.

 

Klassik und Moderne: Der Ferrari F12 zeigt als Frontmotor Gran Turismo überraschende Design-Lösungen. Mit 740 PS ist er der Top-Of-The-Line im Ferrari Serien-Programm. Von Günther Raupp im Park einer Italienischen Villa in Szene gesetzt.
© 2013 Raupp Design GmbH, Murr, Germany. All rights reserved.
Photo © Günther Raupp

 

 

THE FERRARI BOOK
Günther Raupp
Preface by Piero Ferrari

erschienen bei teNeues
Size: 29 x 37 cm / 11 2/5 x 14 1/2 in.
304 pp., Hardcover
250 color and 20 b/w photographs
Text in English, German, Italian, French, and Chinese
€ 98 $ 125 £ 80